Link zur Homepage
Link zu Xing Profil
Link zu Facebook Profil

Julia & Gordej heiraten am Lago Maggiore

06.09.2016

Am 17. Juli haben Julia und Gordej "Ja" zueinander gesagt.

 

Das Camin Hotel Colmegna am Lago Maggiore bot eine Kulisse wie aus einem Märchen. Ich dachte spontan, so müssen die hängenden Gärten der Semiramis ausgesehen haben. Ein Pavillon, ein Jugendstil-Gewächshaus, verschiedenste Palmen und ein Garten, der sich über viele Terrassen die Steilküste hinunter zum See erstreckt.

 

 

Für die Zeremonie, wurde gemäss den Wünschen der Braut, eine Dekoration in weiss und rosa im Stil "Shabby Chic" aufgebaut. Die Umsetzung des Hotel-Teams in Kooperation mit der Floristin übertraf die Erwartungen aller.

 

 

Als die Zeremonie beginnen sollte, lies uns die Braut zunächst zappeln. Sowohl die Gäste, wie auch der Bräutigam nahmen es mit Humor und Geduld. Die beiden hatten 10 Jahre auf diesen Tag gewartet, da kam es auf 10 Minuten mehr oder weniger auch nicht mehr an.

 

Als Julia schliesslich, am Arm ihres Vaters, zu den Klängen von "1000 Years" erschien, stockte uns allen der Atem. Man konnte den Zauber in der Luft spüren. Die Braut schreitete den Weg entlang, sie liess sich Zeit, genoss den Augenblick und strahlte über das ganze Gesicht. Gordej stand neben mir, er konnte seine Gefühle nicht mehr zurückhalten und ging ihr schlisslich die letzten drei Schritte entgegen um sie endlich in den Arm zu nehmen.

 

Die Rede für die beiden, war auch für mich eine ganz spannende Mischung aus lustigen Anekdoten, einer Prise Poesie und einer tief berührenden Liebesgeschichte. Das führte dazu, dass während der Trauung nicht nur sehr viel und laut gelacht wurde, sondern auch sehr viele Tränen geflossen sind. Selbst die stärksten Kerle, die eben noch einen flotten Spruch auf den Lippen hatten, mussten zum Taschentuch greifen.

 

Anstatt eines Rituals, entschieden sich Julia und Gordej, ihre Trauung dafür zu nutzten, um sich bei ihren Schwiegereltern zu bedanken. Eine tolle Geste, die ich zukünftig gerne meinen Paaren ans Herz legen werde.

 

Als die beiden sich im Anschluss ihre Eheversprechen gaben, musste auch ich erst herzlich lachen und kurz später zum Taschentuch greifen.

 

 

Der Auszug nach dem Ja-Wort war dann wieder sehr beschwingt. Zu "Now that we found love" tanzten die zwei förmlich den Mittelgang hinaus. Von da an, konnte die Party beginnen. Zunächst mit einem Apéro Riche, begleitet von Beach Club Klängen durch Marcello Mammarella und später mit allen Gästen auf einem Partyboot rund um den See.

 

Es war herrlich. :-)

 

Eure Giulietta

 

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Welche Musik für die Trauung?

December 22, 2016

1/4
Please reload

Aktuelle Einträge

February 5, 2017

September 20, 2016

August 18, 2016

Please reload

Archiv
Please reload